Zertifizierung bei IIS

Die Zertifizierung bei IIS erfolgt auf folgende Weise:

1. Zertifizierung bei IIS:

Nach dem erfolgreichen Abschluss eines Zielprogramms erhalten alle Kursteilnehmer ein Zertifikat in dem Gebiet, in dem sie sich ausgebildet haben. Mehr Information zu den Spezialisierungen erhalten Sie in den Programmbeschreibungen;

oder

2. Zertifizierung bei DGfS als Systemaufsteller:

Wenn eine Anerkennung durch die DGfS angestrebt wird, erhalten die Kursteilnehmer eine Bestätigung über den erfolgreichen Abschluss der Ausbildung sowie ein Empfehlungsschreiben, die bei der Anerkennung bei der DGfS in Betracht gezogen wird. Damit kann dann die Anerkennung bei der DGfS beantragt werden. Da alle unseren Programme durch die DGfS anerkennt sind, werden dabei keine weiteren Empfehlungsschreiben benötigt. Die von der DGfS ausgestellten Zertifikate sind fristlos. Die einzige Bedingung ist, dass man einmal in fünf Jahren die Teilnahme an der persönlichen Therapie und Weiterbildungskursen nachweist.

Alle weiteren Informationen zum Zertifizierungsprozess stehen Ihnen unter dem folgenden Link zur Verfügung:https://www.systemaufstellung.com/qualistandard 

Für die Zertifizierung der Lehrtherapeuten gilt eine besondere Klausel. Es ist beabsichtigt in der Zukunft einen speziellen Kurs für die DGfS-Trainer zu entwickeln. Wenn Sie Interesse an unserem Projekt haben, wenden Sie sich an uns, wir stellen Ihnen alle Informationen zur Verfügung.

In Einzelfällen sind wir ausgebildeten Trainern aus der GUS behilflich, wenn sie die Anerkennung der DGfS erlangen wollen. Das wird individuell besprochen.

Der jährliche Mitgliedschaftsbeitrag bei DGfS beträgt 300 Euro. Die Beteiligung der Lehrtherapeuten liegt bei 400 Euro.

Поделитесь страницей в соцсетях:

Комментарии Facebook