Weiterbildungsprogramm

Das IIS Berlin Weiterbildungsprogramm qualifiziert Auszubildende durch ein anspruchsvolles, weitgespanntes und facettenreiches Curriculum für die systemaufstellerische Arbeit auf dem höchsten Niveau. Wir verschreiben uns dabei bedingungslos der Qualität und Innovation. Deshalb entwickeln wir unsere Kurse fortlaufend weiter, fordern unser Qualitätsverständnis immer aufs Neue heraus und arbeiten immer am Puls aller Neuerungen und Innovationen des systemaufstellerischen Feldes.

Besonderheiten unseres Weiterbildungskonzeptes

1. Vielfalt: Wir arbeiten in internationalen Gruppen und locken bewusst Auszubildende verschiedener Nationalitäten, Kulturkreise und religiöser Konfessionen an. So können wir für Aufstellungen innerhalb der Weiterbildung ein volles Spektrum an möglichen Dynamiken, Perspektiven, Gefühlen und Wahrnehmungen der realen Welt bieten. Der Lernprozess gewinnt hierdurch bedeutend an Tiefe und Diversität, wird lebendiger und interessanter.

2. Spiritualität: Das IIS Berlin Team betrachtet Aufstellungsarbeit als eine Art von spirituell-orientierter Psychotherapie.

Während der Aufstellung kommen wir in eine zeitlose Dimension – es gibt weder Vergangenheit noch Zukunft, sondern nur das Präsenz. Es werden Probleme des Klienten gelöst, teils verschwinden schwere Krankheiten oder Symptome, sodass es an Wunder grenzt. Teils sind Fälle bekannt, in denen genetische Veränderungen bei Klienten nach Aufstellungen dokumentiert wurden. In unserem Institut untersuchen wir die physischen Parameter des elektrischen Feldes eines Klienten und der Gruppe im Aufstellungsprozess, insbesondere die Wellen- und Farbcharakteristiken. Wir planen die Arbeit mit entsprechenden Instrumenten im Rahmen unserer Weiterbildungsprogramme, sollte die jeweilige Studentenkohorte das wünschen.

Es gibt zahlreiche Belege, dass Aufstellungen tiefgreifende Veränderungen bewirken, auch im Unterbewusstsein. Teils können während der Aufstellung Veränderungen auf der Frequenzebene sowohl beim Klienten, als auch bei den Stellvertretern beobachtet werden. Aber das ist nur möglich, wenn man mit dem Geistlichen arbeitet, sich auf das Spirituelle orientiert. Daher geht das IIS Team davon aus, dass Therapie der Seele besonders effektiv ist, wenn man mit den Instrumenten des Geistes arbeitet. Deswegen streben wir an unsere Studenten nicht nur hochgradig theoretisch und praktisch zu qualifizieren, sondern ihnen auch eine innere Haltung der spirituellen Orientierung zu vermitteln.

3. Intuition: Der Entwicklung der Intuition und Sensorfähigkeit unserer Studenten messen wir besondere Bedeutung bei. Ihr Vermögen sich unverzüglich zu „erden“, in den Präsenzzustand zu kommen, Empathie für den Klienten mit Neutralität zu vereinen und bei der Arbeit mit dem Schweren das Gleichgewicht zu halten schulen wir mit besonderer Sorgfalt und Ausdauer.

4. Sicherheit: Wir gewichten persönliche Sicherheit, sowie Vorsichtsmaßnahmen für Klienten und Gruppen in der Aufstellung besonders. Wir schulen unsere Studenten Energie aus der Aufstellungsarbeit zu bekommen, da das die beste Prophylaxe gegen berufsbedingten Burnout ist.

5. Innovative Methoden: Wir beziehen eine Bandbreite von zeitgenössischen Methoden und Instrumente für Aufstellungsarbeit in unser Programm mit ein:

  • Integralaufstellungen
  • Online-Aufstellungen, u.a. in Online-Gruppen (über Video- und Audiokonferenzsoftware)
  • Kombinatorische Methoden zwischen Systemaufstellungen und anderen spirituell-orientierten Verfahren „Vier-teiliges Modell Körper-Emotionen-Intellekt-Geist“ für die Wiederherstellung gespaltener Persönlichkeiten infolge schwerer Traumen

6. Lernprozess: Wir verbinden Theorie und Praxis. Jedem theoretischen Modul folgen Übungen, Demonstrationen und selbstständige praktische Arbeit. Ergänzend bieten wir Gelegenheit für eine individuelle psychologische Arbeit  und bei erfahrenen Lehrtherapeuten in Hospitation, Selbsterfahrungsgruppen und Supervisionsmodulen zu lernen. Während des Ausbildungsprogramms können wir den Teilnehmern helfen lokale Praxisgruppen unter Peers zu organisieren, um das Erlernte selbstständig zu üben.

Folgende Kurse bieten wir an:

Grundkurs Systemaufstellungen (2 Jahre)

Systemaufstellungen (erweiterte Anwendungen, 1 Jahr)

Symptomaufstellungen (1 Jahr)

Traumaaufstellungen und Traumaarbeit (1 Jahr)

Strukturaufstellungen (1 Jahr)

Organisationsaufstellungen (1,5 – 2 Jahre)

Aufstellung in Beratung und Paartherapie (1 Jahr)

Systemische Sexualtherapie (1-1,5 Jahre)

Systemaufstellungen für erfahrene Online-Aufsteller (1-1,5 Jahre)

Familienberatung und Aufstellungen

Eltern und Kinder – Aufstellungsarbeit mit Kindern

Selbsterfahrung

Kinesiologische und ganzheitliche Testungen für Aufsteller

Zusätzliche Programme für die Erlangung eines Zertifikats für DGfS für Aufsteller aus den ehemaligen GUS-Staaten (6 Monate)

Zusätzliche Programm für die Therapeutenzertifizierung für Teilnehmer aus den ehemaligen GUS-Staaten (individuelles Programm)

Поделитесь страницей в соцсетях: