Bedingungen und Regeln für die Teilnahme an Systemaufstellungen

Klienten von IIS-BERLIN, Teilnehmer von Seminaren, Webinaren, Trainingskursen verpflichten sich, vertrauliche Informationen über andere Teilnehmer, die sie während des Kurses erhalten haben, nicht weiterzugeben.

Wir zeichnen alle Workshops, Webinare, Gruppen und Schulungskurse Video und Audio auf, um die Sicherheit der Teilnehmer zu gewährleisten und einige für pädagogische Zwecke zu nutzen. Dabei garantieren wir unseren Kunden absolute Vertraulichkeit.

Die persönlichen Arbeiten der Studierenden im Rahmen des Kurses werden ebenfalls aufgezeichnet und für Unterrichtszwecke auf der Website des Instituts gespeichert. Gesichte können auf Antrag durch besondere technische Mittel verdeckt werden. In einigen Fällen kann es vorkommen, dass wir einen Teil des Videos auf Wunsch des Teilnehmers nicht veröffentlichen. Dies muss im Voraus vereinbart werden. In jedem Fall darf die Veröffentlichung des Videos für den Teilnehmer nicht gefährlich sein (in welcher Form auch immer).

Die Materialien der Kongresse und der offenen Webinare stellen wir auf unsere Webseite und in den offenen Zugang vor, worüber wir die Teilnehmer und die Kunden vorwarnen. Diejenigen, die nicht in das Video aufgenommen werden wollen, sollten die Kamera ausschalten und nicht am Prozess teilnehmen. Nach Beendigung der öffentlichen Veranstaltungen akzeptieren wir keine Ansprüche im Zusammenhang mit Videoaufnahmen und entfernen diese aus dem öffentlichen Zugang nicht.

Die Teilnahme ist unter persönlicher Verantwortung möglich. Aufstellungsarbeit ersetzt keine medizinische oder psychiatrische Versorgung. Teilnehmer, die eine regelmäßige ärztliche Aufsicht benötigen, sollten mit dem behandelnden Arzt über die Möglichkeit der Teilnahme an systemischen Aufstellungen sprechen.
Nach Absendung des Antrags erhalten Sie eine E-Mail zur Bestätigung der Vorregistrierung und zu den verschiedenen Zahlungsmöglichkeiten. Die Registrierung ist ab dem Zeitpunkt gültig, an dem Sie den Wert des von Ihnen gewählten Pakets oder den im Vorstellungsgespräch vereinbarten Betrag bezahlt haben. In einigen Fällen ist es möglich, nur die Kaution in den im Vertrag angegebenen Beträgen zu bezahlen. Die Kaution oder Vorauszahlung an Kunden wird außer in Ausnahmefällen nicht zurückerstattet.

Wenn Sie die Teilnahme am Webinar oder Seminar nicht später als 9 Wochen vor Beginn des Webinars oder Seminars und 25 Wochen vor Beginn des Kurses stornieren, erstatten wir Ihnen den gesamten Betrag abzüglich Bearbeitungskosten (100 Euro im Fall des Kurses, 50 Euro im Falle des Zuschlags für die Kundenarbeit oder für ein einzelnes Seminar) zurück. Bei einem Basiskurs wird das Geld abzüglich des Bearbeitungsgebührs zurückerstattet, wenn der Kurs länger als 6 Monate vor Kursbeginn storniert wird; bei einem Online-Kurs länger als ein Jahr.

Im Falle einer Vorauszahlung eines ganzen Kurses oder Moduls und einer Verweigerung des vollständigen oder teilweisen Studiums wird diese nicht zurückerstattet. Und der Student muss eine Strafe von 10 bis 30% des gezahlten Betrags zahlen, abhängig von der Anzahl der nicht geleisteten Module oder Tage. Der Grund: Sie gefährden die Integrität der Gruppe. Sie erhalten einen Rabatt, um die Gruppe bis zum Ende zu halten. Das ist unsere Garantie für den Erhalt der Gruppe.

Falls Sie bestimmte Kurse oder Schulungstage, Workshops usw. versäumen, wird keine Rückerstattung gewährt. Nach Absprache ist es möglich, einen Kurs, ein Seminar oder eine Sitzung aus schwerwiegenden Gründen zu verschieben oder zu ändern. Wenn zusätzliche Klassen für den Studenten erforderlich sind, zahlt er für die Zeit extra zum Preis des Lehrers.

Wenn Sie bestimmte Kurse oder Schulungstage, Workshops usw. überspringen, wird Ihr Geld nicht zurückerstattet. Nach Absprache ist es bei schwerwiegenden Gründen möglich, den Kurs, das Seminar oder die Sitzung auf andere Termine zu verschieben oder zu ändern. 

Bei Absage von Veranstaltungen durch das Institut (in der Regel nicht länger als 8 Wochen im Voraus) wird die Kursgebühr in voller Höhe erstattet. Andere Geldforderungen werden nicht akzeptiert.

Die Anmeldung zum Kurs ist sowohl für das gesamte Semester als auch für einzelne Module möglich.

Für Veranstaltungen, die in Europa stattfinden, müssen Teilnehmer aus Ländern außerhalb der Europäischen Union rechtzeitig ihr eigenes Visum beantragen und sich um die Kosten und Pflichten kümmern.

Die Verwaltung behält sich im Einzelfall vor, Lehrkräfte, Ort und Beginn des Moduls zu ändern (Information mindestens 8 Wochen im Voraus).